Du willst eine neue Herausforderung?

Im Rahmen des ESF-Bundesmodellprogramms „Quereinstieg – Männer und Frauen in Kitas“ kannst du dich, sofern du über einige Voraussetzungen verfügst, zur Erzieherin bzw. zum Erzieher ausbilden lassen. Wenn du also eine Berufsausbildung oder Berufspraxis mitbringst und Spaß an der Arbeit mit Kindern hast, besitzt du schon die wichtigsten davon. Und wie läuft das Ganze ab?

Fit in nur drei Jahren

Wir arbeiten mit der Hochschule Fresenius in Frankfurt zusammen. Hier absolvierst du die Ausbildung zur Erzieherin bzw. zum Erzieher in drei Jahren berufsbegleitend – das heißt, du arbeitest Vollzeit in einer unserer Einrichtungen und besuchst für die Theorie die Hochschule Fresenius. Wir zahlen das Schulgeld und du erhältst während der gesamten Ausbildungsdauer selbstverständlich eine reguläre Vergütung. Der Ausbildungsplan sieht vor, dass sich Theorie und Praxis abwechseln, damit du das Gelernte schneller direkt anwenden kannst. Ein sogenannter Praxiskoordinator (oder eine Praxiskoordinatorin) steht dir zur Seite, an den bzw. die du dich auch bei Fragen wenden kannst.

Pioniere gesucht!

Da wir Teilnehmer des Bundesmodellprogramms sind, wirst du zu den Ersten gehören, die den erfolgreichen Quereinstieg meistern werden. Dein Vorteil: Du bildest gemeinsam mit anderen Quereinsteigern eine Klasse, das heißt, die Erfahrungshorizonte sind breit und der Rahmenlehrplan wird auf euch und eure Erfahrung abgestimmt. Drei Jahre, in denen du deine Zukunft neu ausrichten kannst – und in denen du deine Persönlichkeit und deine Fähigkeiten weiterentwickeln wirst. Nimm die Herausforderung an und schau in unsere Stellenbörse, ob dein Platz schon frei ist! Wir freuen uns auf dich.